WINTRICH/MOSEL  

 

Startseite Gästezimmer Weinangebot So finden Sie uns Links & mehr Ihre Post an uns

Der Sekt

Besonders geeignet für die Sektherstellung bei uns an der Mosel sind die Rebsorten Riesling und Blauer Spätburgunder.

Diese Trauben für die Grundweine werden schon im Weinberg positiv selektioniert, schonend verarbeitet und langsam und kühl vergoren damit alle Geschmacksaromen durch die Gärung freigesetzt werden können.

Die Weine werden trocken ausgebaut, um anschließend unter Zusatz von Zucker und Hefe in die Sektflaschen gefüllt zu werden.

Nun beginnt die zweite Gärung.

Bei der zweiten Gärung in der Flasche, die mehrere Wochen dauern kann, verbindet sich die Gärungskohlensäure mit dem Wein.

Bei diesem Vorgang entsteht dieses feinperliges Mousseux, welches unsere Sekte so unachahmlich schmecken läßt.

Nun müssen die Sekte mindestens 9 Monate auf der Hefe lagern. Diese Hefe ist auch ein Geschmacksträger und rundet den Sekt geschmacklich ab.

In unserem Betrieb lagert der Sekt mindestens 18 Monate auf der Hefe um eine feine Reife zu erlangen.

Die Sekte werden dann anschließend in einem Zeitraum von ca. 3 Wochen täglich 2 mal von Hand gerüttelt. Die Hefe sammelt sich im Flaschenhals und wird dann im nächsten Arbeitsgang degogiert.

Nach dem versehen mit der Dosage ist unser Sekt fertig zum genießen.

Sekte, die nach diesem Champagnerverfahren hergestellt werden, sind immer ein Genuß für jeden Gaumen.

Ein feinperliges Vergnügen!

Zum Seitenanfang

COPYRIGHT © sumast 2001